• Amsterdam 1 Data Center

Amsterdam hat sich schnell zu einem der bedeutendsten Rechenzentrumsstandorte in Europa entwickelt. Mit seinem führenden Internet-Austauschknoten und den transatlantischen Glasfaseranbindungen ist die technische Infrastruktur der Niederlande essentiell für die digitale Wirtschaft von heute. Die immer größer werdende Bekanntheit Amsterdams als strategischer Technologiestandort bleibt nicht unbemerkt: die globalen Hyperscaler investieren in Rechenzentren und digitale Infrastrukturen und multinationale Konzerne verlegen ihren Hauptstandort nach Amsterdam. Gleichzeitig begegnen Betreiber von Rechenzentren wie e-shelter der wachsenden Nachfrage nach Colocation-Diensten innerhalb dieses Marktes.

Das Amsterdam 1 Data Center von e-shelter ergänzt die digitale Landschaft und die Vorteile, die die Niederlande hinsichtlich Rechenzentren bietet. Das Amsterdam 1 Data Center mit einer Größe von 16.000 m² im Endausbau wird eine Stromkapazität von bis zu 40 MW (IT Last) bieten. Es befindet sich im Stadtbezirk Schiphol-Rijk und das erste Bauteil wurde im April 2019 eröffnet.

Die Gebäude werden dem bestehenden, sehr erfolgreichen Modell von e-shelter folgen und ein branchenweit führendes Qualitätsniveau hochwertiger Infrastruktur und Dienstleistungen bieten: flexible, hochverfügbare und skalierbare Colocation-Flächen mit hoher Leistungsdichte, Carrier-Neutralität sowie verschiedene Optionen bezüglich der Cloud-Anbieter und Betreiber. e-shelter bietet am neuen Standort in Amsterdam Colocation- und Wholesale Lösungen sowie Hybrid IT-Lösungen.

Auf einen Blick: Amsterdam 1 Data Center

Stromversorgung:

  • Stufe 1: Stromversorgung mit 10 kV über zwei separate Einspeisungen
  • Stufe 2: Stromversorgung mit 20 kV über zwei separate Einspeisungen
  • Separate USV-Systeme (A- und B-Versorgung)
  • Zusätzliche Notstromversorgung mit Dieselgeneratoren

Sicherheit:

  • Überwachung durch die internen Sicherheitsleitstellen von e-shelter sowie Sicherheitspersonal von e-shelter am Standort
  • Standardisierte Sicherheitsprozesse und das 7-Stufen-Sicherheitssystem sichern die Kundenbereiche und technischen Abläufe
  • Zugriffskontrolle über berührungslosen Chip und PIN oder optional über biometrische Zugangssysteme
  • Gesicherte Grundstücksgrenzen mit elektronisch überwachter Sicherheitszaunanlage mit Übersteig- und Untergrabschutz

Technischer Betrieb:

  • Überwachung aller kritischen Infrastrukturen durch internes Betriebspersonal von e-shelter
  • Standardisierte Betriebsabläufe mit erweiterter technischer Systemredundanz zur Gewährleistung maximaler Zuverlässigkeit

Konnektivität:

  • Carrier-neutral mit Anbindung an die wesentlichen Carrier-Knoten in Amsterdam
  • Mix aus verschiedenen Betreibern von globalen Tier 1- bis hin zu lokalen Anbietern
  • Direkte Anbindung zu globalen Cloud- und Anwendungsanbietern sowie Internet-Austauschknoten über unsere Rechenzentren
  • Data Center Connect: Niedrige Latenzzeiten, Hochleistungsverbindungen zwischen e-shelter-Standorten und Rechenzentren von Drittanbietern
  • Private/Cloud Connect: dedizierte virtuelle, private Layer-2-Verbindungen zu Cloud-Anbietern, -Betreibern und -Kunden
  • Cross Connect: zusätzliche Verbindung zweier verschiedener Punkte in einem Rechenzentrum von e-shelter
  • Internet Connect: Hochleistungszugriff auf das Internet über e-shelter AS203329 – direktes Routing zu allen führenden Tier-1-Anbietern

e-shelter operates three data centers in the Frankfurt region alone with a total of 65,000 sqm

Flexible spaces

e-power-rack:
19” Rack with high power density

e-cageTM:
Separate lockable space from 20 sqm